Bild Behandlungen Praxis Alexandra von Alvensleben in Hamburg

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie wurde von den Norwegern F. Kaltenborn und O. Evjenth entwickelt. Sie ist eine spezielle Behandlung von Wirbelsäule und Gelenken mit dem Ziel der Mobilisation und Schmerzlinderung bei Funktionsstörungen. Der Begriff Blockierung als Sammelbegriff beschreibt eine so genannte Bewegungssperre eines oder mehrerer Gelenke in eine Richtung mit Erhöhung der Muskelspannung, Spannung der Band- und Kapselstrukturen und Schmerzwahrnehmung. Die Ursache kann u.a. eine "falsche Bewegung", eine statische Fehlbelastung durch Asymmetrie oder Defizite wie Bänderschwäche und muskuläre Störungen sein.

Behandlungsmaßnahme:
Grundlage der Behandlung ist die Berücksichtigung der Funktionseinheit von Gelenk-Muskel-Nerv. In der Reihenfolge Mobilisation vor Kraft wird zuerst die Blockierung gelöst, die Funktionsstörung beseitigt, um dann mit gezielten Bewegungen zu unterstützen.

Therapieziel:
Die Beweglichkeit soll wieder hergestellt werden, die Muskelfunktionen normalisiert und die Kraft im befreiten Bewegungsweg wieder voll entfaltet werden.

Anwendungsgebiete:

  • Bewegungsstörungen aller Art
  • Funktionsstörungen der Gelenke, Kapseln, Bänder, Bandscheiben, Wirbelsäule, Muskeln, Sehnen  und Schleimbeutel